Die Neue Energie Obermain eG hat das Ziel, sich aktiv für eine nachhaltige und dezentrale Energieversorgung einzusetzen. Durch die Gewinnung erneuerbarer Energien und die demokratischen Strukturen einer Genossenschaft soll eine umweltfreundliche, sozial gerechte, regional wertschöpfende und zugleich auch wirtschaftliche Energieversorgung gefördert werden. Hierzu bietet die Neue Energie Obermain eG Möglichkeiten für Mitwirkung und Teilhabe.

Foto: G.Völk

 

Die Mitglieder der Gründungsversammlung am 13.12.2011 waren
v.l. Marion Meder, Beate Leidnecker-Schneidawind, Thomas Schaller, Thomas Schnapp, Roland Nuss, Andrea Starker, Uwe Fischer, Harald Schramm, Jens Backert, Jürgen Kohmann

Ihr
Vorstand & Aufsichtsrat

Neue Energie Obermain eG
Vom Arbeitskreis „Bürgerbündnis Erneuerbare Energien im Landkreis Lichtenfels“ zur Genossenschaft "Neue Energie Obermain eG"
Der  Arbeitskreis „Bürgerbündnis Erneuerbare Energien im Landkreis Lichtenfels“, der sich aus Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Fukushima-Mahnwachen entwickelt hat, hat in mehreren Sitzungen das Konzept einer Genossenschaft erarbeitet:
Deshalb werden wir eine Genossenschaft gründen und gemeinsam Anlagen zur Stromerzeugung aus regenerativen Energieträgern errichten und betreiben.
So wollen wir aktiv werden:
-Zunächst mittels Photovoltaikanlagen; sowohl auf geeigneten Dächern, als auch in begrenztem Umfang auf landwirtschaftlich nicht lukrativen Flächen an der A73 oder an den Bahnstrecken;
-mittelfristig mit Windenergieanlage/n; die Regionalplanung legt derzeit hierfür geeignete Vorrangflächen fest
-mittelfristig ggf. mit Blockheizkraftwerk; hierzu als sinnvolle Ergänzung die Schaffung eines Nahwärmenetzes
-Option Wasserkraft nicht zu vergessen, vielleicht schlummert noch ein Wasserrecht, das genutzt werden kann
Die Genossenschaft will offen sein für Privatpersonen, Körperschaften des öffentlichen Rechts, Unternehmen, Vereine, Verbände, Kirchen. Als weiteres künftiges Betätigungsfeld sind die Wärmegewinnung und Wärmeverteilung denkbar.
In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Kommunen möchten wir die ersten Projekte als PV-Aufdachanlagen realisieren. Unsere Absicht ist es dabei gezielt heimische Banken und Betriebe einzubinden und zu beauftragen, gemäß dem Motto „aus der Region, für die Region“. Hierbei werden dann die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises und der Städte, Märkte und Gemeinden gleich in doppelter Hinsicht beteiligt sein.Zum einen ganz direkt als Mitglieder in der Genossenschaft und zum zweiten als Bürgerinnen und Bürger des Landkreises und der Kommunen, indem dann der Kreis Pachterlöse, und die Kommunen Pachterlöse und auch Gewerbesteuereinnahmen erhalten werden.

Für diese Zielsetzung möchten wir werben und Sie ganz herzlich einladen, die Gründungsversammlung der Bürgerenergiegenossenschaft „Neue Energie Obermain e.G.“ (kurz NEO) zu besuchen. Über ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.

Die Mitgliedschaft bei NEO eG. kann auch ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk sein; zeichnen Sie einen oder mehrere Anteile in Höhe von jeweils 500 €!
Damit Sie direkt in der Gründungsversammlung als Mitglied aufgenommen werden können, ist eine Beitrittserklärung zu unterzeichnen. Sie sind dann sofort stimmberechtigt und nehmen an der Verabschiedung der Satzung, sowie an der Wahl der Vorstände und Aufsichtsräte teil.

Natürlich sind auch alle, die sich erst mal ein Bild machen möchten herzlich willkommen.

Die Gründungsversammlung wird vom Genossenschaftsverband Bayern geleitet und wir werden auch in Zukunft die professionelle Begleitung des GV Bayern in Anspruch nehmen, sei es bei Wirtschaftlichkeitsbewertungen von Vorhaben oder bei der Prüfung der Jahresabschlüsse.

Ihr

Arbeitskreis „Bürgerbündnis Erneuerbare Energien im Landkreis Lichtenfels“